Möchten Sie gerne sicherstellen, dass ihre Veranstaltung medizinisch gut abgesichert ist?

Die Anforderungen sind abhängig von Art und Grösse der Veranstaltung.

Informationen

Sehr geehrte Veranstalter und Organisatoren,

die Verantwortung für das Gelingen einer Veranstaltung liegt bei Ihnen als Organisator. Damit Ihre Veranstaltung ein erfolgreiches Erlebnis wird, ist auch die Sicherheit Ihrer Teilnehmer sowie ihrer Besucher zu gewährleisten. 

Die nachfolgenden Informationen und die Bestandsaufnahme Sanitätsdienst  geben ihnen Auskunft darüber, in welchem Umfang ein Sanitätsdienst als ausreichend angesehen wird.


Bewilligungen

Achten Sie darauf, dass bei den Bewilligungen, die durch die Gemeinden oder die Kantone ausgestellt werden, auch der Bereich der Sanität vertreten ist. Es gibt Vorgaben vom Interverband für das Rettungswesen, wonach die Bereitstellung eines Sanitätsdienstes anhand eines Algorithmus klar definiert ist. Achten Sie auch auf folgende Bewilligungen:

  • Aufführungsbewilligung
  • Allmend Bewilligung
  • Baupolizeiliche Bewilligung
  • Feuerpolizeiliche Bewilligung
  • Gastwirtschaftsbewilligung
  • Verkauf von Waren
  • Zoll
  • Arbeitsbewilligungen

Download
Bestandsaufnahme Sanitätsdienst.pdf
Adobe Acrobat Dokument 83.9 KB

Vorgaben

Bei vielen Events, vor allem im sportlichen Bereich, gibt es durch die übergeordneten Sportverbände "Vorgaben für den Sanitätsdienst"

So muss beispielsweise bei

  • Motocross
  • grossen Reitturnieren
  • Motorsport
  • Kampfsport
  • Marathon, Triathlon oder Gigathlon
  • grossen Sportveranstaltungen
  • Schwingerfeste
  • uvm 

ein professioneller Sanitätsdienst oder sogar ein Rettungswagen vor Ort sein. Informieren Sie sich frühzeitig.

Profis oder Samariter?

In fast allen Orten gibt es Samaritervereine, sie sind lokal organisiert und in der Gesellschaft gut integriert. Der grösste Teil der Samariter sind so genannte Ersthelfer, sie verfügen über ein Basiswissen und können bei  kleinen Veranstaltungen bei denen keine gehäufte Anzahl von Notfällen zu erwarten sind, eingesetzt werden. 

Bei grossen Veranstaltungen sollten Sie aber auf einen professionellen Sanitäts- und Rettungsdienst setzen. Hier arbeiten medizinische Fachpersonen, es ist professionelles Equipment vor Ort und  auch die Qualität der medizinischen Sicherheit ist um ein vielfaches höher.

Samariter können neben den Profis  eingesetzt werden, aber nicht eigenverantwortlich.

Die AGNR setzt Ersthelfer ein für folgende Bereiche

  • Trageunterstützung
  • einfache Betreuung von Patienten ohne Gefährdung der Vitalzeichen
  • als Assistenz der medizinischen Fachpersonen

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter